15|12|2018 - Winterwonderglitzerland Tour zum einzigartigen Christlessee im schönen Trettachtal

Mitte Dezember ging es für mich ins schöne Trettachtal. Vom Renksteg in Oberstdorf aus ging es bei klirrender Kälte und herrlichstem Sonnenschein über einen kleinen „Umweg“, der mich zum urigen und malerischen Bergbauerndorf Gerstruben (siehe eigener Blogbeitrag) führte, zum einzigartigen Christlessee, stets im Blick die verschneite und in der Sonne glitzernde Trettachspitze. Ich war während meiner Wanderung so überwältig von diesen hochwinterlichen Eindrücken, dass ich kaum wusste, was ich zuerst machen sollte...

Filmen, Fotografieren und ständig staunend Stehenbleiben?! Ein Traum in Frau Bergschöns Lebens! Hier ein paar bergschöne Herzensmomente von meiner Sonnentour durchs traumhaft schöne Trettachtal. Mal schauen, ob es Euch beim Betrachten auch so geht! Ich wünsche Euch viel Spaß beim Anschauen... und lasst die Sonne in Euer Herz!

Frau Bergschön Christlessee Oberstdorf

Hier seht Ihr einer meiner Lieblingsfoto-Hotspots, eine Stelle, an der ich IMMER stehen bleibe, natürlich fotografiere oder filme und diese atemberaubende Aussicht genieße...

Frau Bergschön Christlessee Oberstdorf

Weiter gehts... Die Sonne scheint mir ins Gesicht und ich sehe mein Ziel auf meinem Rückweg schon vor Augen... ein leckerer Dinkelkuchen und heißer Milchkaffee im Mümmle Stüble.Gibt's was Besseres?

Frau Bergschön Christlessee Oberstdorf

Wie schön die Sonne über der Trettachspitze strahlt...

Frau Bergschön Christlessee Oberstdorf

Auf dem Weg zum Christlessee überquert man an dieser Stelle die rauschende Trettach. Ist das dort nicht wunderschön? Nur noch 10 Minuten bis zum See...

Frau Bergschön Christlessee Oberstdorf

Auf dem Weg zwischen Trettach und Christlessee, kurz vor dem Cafe Restaurant Christlessee, von dessen Sonnenterrasse man einen herrlichen Blick auf Kratzer und Trettachspitze hat und wo man beispielsweise superleckere Kässpatzn oder Kaiserschmarrn bekommt, liegt buchstäblich „Feenstaub“ in der Luft, alles glitzert so traumhaft schön...

Frau Bergschön Christlessee Oberstdorf

Dieser Bach fließt aus dem Christlessee nach ein paar 100 Metern in die Trettach und sieht in seinem winterlichen Kleid wunderschön aus...

Frau Bergschön Christlessee Oberstdorf

So, da ist er der einzigartige Christlessee, der auch im Winter niemals gefriert. Wisst Ihr warum? Das liegt an den sich am Seegrund befindlichen Karstquellen. Das Quellwasser dieses Gebirgssees hat sowohl im Winter als auch Sommer eine Temperatur von cirka 4 bis 6 Grad.

Frau Bergschön Christlessee Oberstdorf

Ich hatte totales Glück, dass ich im Dezember das richtige Zeitfenster „erwischt“ hatte, um solch herrlich schönen “ Sonnenstern“-Bilder zu fotografieren.

Frau Bergschön Christlessee Oberstdorf

Nachdem ich auf der Bank, die Ihr hier auf dem Bild seht, ein heißes Ingwerwasser, das auf meinen winterlichen Touren immer mitkommt, getrunken hatte, ging es weiter...

Frau Bergschön Christlessee Oberstdorf

... zum Mumme-Stüble. Dort erwarteten mich ein herrlich windgeschützer Sonnenplatz, ein frisch gebackener Dinkelkuchen mit Sahne und ein leckerer Milchkaffee. Ein perfekter Platz nach dieser schönen winterlichen Tour...

Frau Bergschön Christlessee Oberstdorf

Mit solchen bergschönen Impressionen meiner Winterwonderglitzerland-Tour durch eines der schönsten Oberstdorfer Seitentäler ging ich beschwingt und glücklich zu meinem Bergschön-Mobil zurück, das am Renktsteg auf mich wartete, und holte beseelt „Herrn Bergschön and friends“ von ihrem Skitag am Fellhorn ab! Weihnachten konnte nun kommen, ich war bereit!