09|08|2019 - Morgenerwachen auf der Strausbergalpe

Letzten Freitag klingelte bei den Bergschöns schon um halb 5 Uhr der Wecker. Nach einem leckeren Kaffee ging es für uns zügig los, gerichtet hatten wir bereits am Vorabend alles... Auf uns wartete ein Erlebnis der besonderen Art!

Wir wollten das morgendliche Erwachen auf der urigen Strausbergalpe, die wir sehr oft und super gerne besuchen, einmal mit der Kamera begleiten! Ein Frau Bergschön-Traum ging in Erfüllung!

Gegen sechs Uhr fuhren wir mit unseren Rädern vom Parkplatz an der Strausberghütte, oberhalb von Sonthofen/Imberg, in Richtung der noch schlafenden Strausbergalpe. Es war wunderschön bei herrlich klarer Bergluft und dieser uns umgebenden unglaublichen frühmorgendlichen Ruhe durch eine traumhaft schöne Bergwelt zu fahren. In Ferne sahen wir kurz vor der Alpe sogar die Gipfelstation des Nebelhorns in der Morgensonne glitzern. Ein Traum!

Auf der urigen Strausbergalpe wurden wir bereits von Andrea Buhl, der super netten Älplerin, und ihrer rechten Hand Saphira erwartet (ja, wir waren etwas später als angekündigt) und mit offenen Armen empfangen.

Was soll ich Euch erzählen, der ganze Morgen war einfach wahnsinnig erlebnisreich für uns. Wir durften Andrea beim Melken zuschauen, ich selber durfte ein zweites Mal in meinem Leben melken (ja, es klappte richtig gut) melken und von der frischen Kuhmilch probieren. Mein Glas füllte ich mir selber direkt vom Kuheuter. Die Milch schmeckte warm und süß, wie mit Honig gesüßt! Was für ein Erlebnis! Wir begleiteten Andrea und Saphira sowohl beim Richten in der Küche (ich weiß jetzt zum Beispiel wie Radieschenmäuse hergestellt werden, verrate ich aber nicht...) und auf der Sonnenterrasse, beim Schweinefüttern und und und... Schaut selber, Bilder sagen in dem Fall mehr als Worte...

Irgendwann war aber auch für Herrn Bergschön und mich Zeit zu frühstücken... Es gab ein sehr leckeres Müsli mit frischen Früchten, zwei Stücke Hefezopf für mich und für Herrn Bergschön eine zünftige Brotzeitplatte. Okay, ich gebe zu, genascht habe ich auch davon, sah alles zu lecker aus. Und ratet mal, wo die Radieschenmäuse hinwanderten?

Zum Abschluss unseres Foto- und Videoshootings hatten wir noch das Glück, mit Andrea gemütlich und entspannt ein nettes Gespräch zu führen, in dem wir einiges von ihrem Leben als Älplerin auf der Strausbergalpe, von der Alpe selber und vom Verein "Allgäuer Alpgenuss", in dessen Vorstand sie mit Herz und Blut tätig ist, erfahren. Sehr sympathisch ist, dass die Verwendung regionaler Produkte, am liebsten aus der eigenen Erzeugung, und das Wohl der Tiere, was man den Tieren auch anmerkt, bei Andrea Buhl an erster Stelle stehen! Wenn Ihr Euch selber ein Bild machen wollt, dann besucht die Strausbergalpe einmal auf einen Eurer Wanderungen, beispielsweise zum Imberger Horn oder zu den Sonnenköpfen, oder... Schaut Euch unsere Bilder an, lasst Euch inspirieren und freut Euch auf unser Alpenportrait-Video! Das kommt die nächsten Tage!

Hier die Fotos zu unserem Vormittag auf der Strausbergalpe ... viel Spaß beim Anschauen!

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss

Frau Bergschön Strausbergalpe Alpgenuss